< Zurück zur Übersicht
13.07.2022

New Work – So integrierst Du sie in Dein Unternehmen, ohne Deine Mitarbeiter zu überfordern

New Work Modelle wollen eine Antwort auf die Frage finden, wie Arbeit in Zeiten der Globalisierung und der Digitalisierung gestaltet werden kann. Auch die Corona-Pandemie hat gezeigt, wie wichtig ein Umdenken und die Überarbeitung klassischer Arbeitsmodelle ist. Dabei ist der Begriff „New Work“ gar keine Wortschöpfung unserer Zeit. Er wurde bereits in den 80er Jahren vom Soziologen Frithjof Bergmann geprägt, der ein zukunftsfähiges Gegenmodell für den Sozialismus finden wollte. Heute bedeutet New Work: Möglichkeiten zu finden, um die Bedürfnisse der Arbeitnehmer im Rahmen einer Veränderungskultur zu erfüllen. Leadership in der hybriden Arbeitswelt birgt neue Herausforderungen und erfordert Adaptionsbereitschaft und Resilienz von allen Beteiligten.

Was bedeutet New Work für Unternehmen in der Praxis?

Die Digitalisierung hat entscheidende Veränderungen in allen Bereichen des Lebens mit sich gebracht. Prozesse, die früher mit viel Handarbeit erledigt werden mussten, laufen nun automatisch ab. Mitarbeiter brauchen andere Kompetenzen und müssen sich auf neue Arbeitsmodelle einlassen. Sie sitzen ihren Kollegen nicht mehr Vis-a-Vis gegenüber, sondern arbeiten standortübergreifend zusammen. New Work beschäftigt sich mit dieser Transformation und ist durch die folgenden Punkte gekennzeichnet:

  1. Neue Freiräume für Selbstverwirklichung
    Um mit der Lichtgeschwindigkeit der Entwicklungen mitzuhalten, sind flache Hierarchien nötig. Wenn alle Entscheidungen vorher noch über einen Schreibtisch müssen, bremst das die Agilität eines Unternehmens merklich aus. Leader müssen jetzt neue Freiräume für die Selbstverwirklichung schaffen. Dabei ist es wichtig, dass Du diese Freiräume anbietest, ohne die Mitarbeiter mit Gewalt in Entscheidungs-Rollen zu drängen.
  2. Flexibilität in der Arbeitszeitgestaltung
    Nicht zuletzt die Pandemie hat gezeigt, wie wichtig es für Unternehmen ist, sich mit flexiblen Arbeitsmodellen zu beschäftigen. Es müssen technische Strukturen geschaffen werden, in denen die Umsetzung dieser Modelle möglich wird. Dabei solltest Du als Führungskraft aber immer auch den Einzelnen im Blick haben. Nicht jeder hat Zuhause die geeigneten Voraussetzungen für ein konzentriertes Arbeiten. Insbesondere ältere Mitarbeiter brauchen darüber hinaus oft Unterstützung im Umgang mit Tools & Co.
  3. Diversifizierte Teams ersetzen homogene Abteilungen
    War das noch schön, als die Kollegen noch im gleichen Alter waren, dieselben Hobbys hatten und sich über die gleichen Reiseziele im Urlaub austauschen konnte, oder? Zeiten ändern sich. Heute setzen viele Unternehmen auf Mixed Teams, um die Innovationskraft eines Unternehmens zu fördern. Personen aus unterschiedlichen Kompetenzbereichen, Hintergründen und Prägungen arbeiten jetzt miteinander. Dabei treffen auch sehr unterschiedliche Sichtweisen aufeinander, die zu Diskussionen führen. Dein Job als Leader im New Work ist es, diese Diskussionen konstruktiv anzuleiten, damit ein Mehrwert für die Zukunft entsteht.

Das ist nur ein kleiner Auszug der Veränderungen, die New Work Modelle mit sich bringen. Die Umsetzung von New Work Modellen schafft Freiräume, Perspektiven und Chancen. Dabei ist es wichtig, nicht alles, was möglich ist, direkt umzusetzen. Als Leader solltest Du immer auch den Einzelnen im Blick haben und Möglichkeiten schaffen, sich im eigenen Tempo an die Veränderungen heranzutasten.

Welche Aufgaben hat die Führung im New Work Prozess?

Als Leader in einem Unternehmen, dass das New Work Konzept für sich verinnerlicht hat, nimmst Du Dich nicht mehr in erster Linie als Kontroll- und Weisungsinstanz wahr. Deine Rolle ist eher die des Coaches und Mentors, der Veränderungen im Unternehmen mit Empathie und Vertrauen begleitet. Du hast die wichtige Aufgabe, Dein Team zur Eigenverantwortung zu befähigen und eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe zu etablieren. Damit Dein Team inmitten aller Veränderungen nicht überfordert ist, gilt es, den Weg ins New Work gemeinsam zu gehen und dabei jeden Einzelnen mitzunehmen.

Du möchtest wissen, wie Du dieses Konzept in dein Unternehmen integrieren kannst? Gehe es jetzt mit uns an!

< Zurück zur Übersicht